Masterstudiengänge

Mit der Studienplatzklage besteht auch die Möglichkeit sich in die Mastersudiengänge einzuklagen. Hier sind allerdings Besonderheiten zu prüfen, da viele Universitäten spezielle Zugangsvoraussetzungen für die Masterstudiengänge erlassen haben, z.B. in den Masterstudiengängen Klinische Psychologie und Wirtschaftspsychologie an der Universität Bremen.

 

Gleiches gilt auch für die Masterstudiengänge an der Hochschule Bremen.

 

Wichtig ist, dass hier rechtzeitig geprüft wird, ob die Zugangsvoraussetzungen vorliegen und ob diese auch für Sie Geltung entfalten.

 

Ansonsten ist der Gang des Verfahrens genauso wie bei der Studienplatzklage zum 1. Fachsemester in den Bachelorstudiengägngen. Zunächst ist ein fristgemäßer Antrag auf Zulassung außerhalb der festgesetzten Kapazitäten zu stellen, um das Verfahren einzuleiten. Der eigentliche gerichtliche Antrag zum Verwaltungsgericht ist auch in den Masterstudiengängen dann der zweite Schritt.

 

Da in den Masterstudiengängen grundsätzlich weniger Verfahren geführt werden als in den Verfahren zum 1. Fachsemester im Bachelor, sind die Erfolgsaussichten als gut zu bezeichnen. Im Masterstudiengang Klinische Psychologie an der UNiversität Bremen konnten im letzten Jahr alle unsere Mandanten durch die Studienplatzklage einen Studienplatz erhalten.